Familienverband Luyken



Hermann Luyken (*1959)
Namensregister

Home
Kontakt

English

  Zu Hermann Luyken:
Stammbaum
Biographie
Bildergalerie
Verweise

Gedanken

• Email: hermann.luyken@gmail.com

Ludwigshafen, 26.12.2014


Hermann Luyken, Generation 13, Ref.Nr. 13-064a (BK0989) Ast WB-O

Geboren: 10.3.1959 in Cuautla, Morelos (Mexiko)

Wohnort: Ludwigshafen am Rhein (Rheinland-Pfalz)

Beruf: Chemieingenieur

Vater: Hermann Luyken
Mutter: Mireya Bustillos

Gattin: Gladys Umaña
Heirat: 29.10.1999 in Ludwigshafen am Rhein


Picton, Neuseeland, 21.3.2003
Gladys und Hermann





Stammbaum Hermann Luyken



Hendrich Luyken
(ca. 1550-1607)


Hermann Luyken
(1589-1630)


Johannes Luyken
(1624-1691)


Daniel I Luyken
(1665-1724)



Daniel II Luyken
(1703-1784)


Daniel III Luyken
(1733-1807)


Arnold Luyken
(1766-1807)


Hermann Luyken
(1805-1888)



Otto Luyken
(1837-1916)

Hermann Luyken
(1872-1955)

Walter Luyken
(1901-1970)

Hermann Luyken
(*1930)

Hermann Luyken
(*1959)


Seitenanfang / English




Biographie Hermann Luyken

Ich wurde am 10. März 1959 in der mittelgroßen Stadt Cuautla im Bundesstaat Morelos (Mexiko) geboren, in die meine Eltern nach der Hochzeit gezogen waren. Nach der Geburt meines Bruders Walter kehrten wir nach Mexiko Stadt zurück, wo ich aufgewachsen bin.

Wir wurden zweisprachig erzogen. Mit der Mutter sprachen wir Spanisch, mit dem Vater und den väterlichen Großeltern Deutsch. Untereinander bevorzugten wir allerdings Spanisch, denn die ganze Umgebung sprach so. In Mexiko Stadt besuchten wir die Deutsche Schule "Alexander von Humboldt". Der Unterricht wurde dort zur einen Hälfte auf Deutsch und zur anderen Hälfte auf Spanisch gehalten. Ab dem Besuch des Kindergartens mit 4 Jahren bis zum "Bachillerato", dem mexikanischen Abitur, verbrachte ich dort meine Schulzeit.

Als Kind schenkten mir meine Eltern ein Chemiebaukasten zu Weihnachten. Dies prägte mich entscheidend. Alles was mit Chemie zu tun hat finde ich hochinteressant. Aus diesem Grund bin ich auch Chemieingenieur geworden.

Ich habe mich schon immer für fremde Länder interessiert. Deswegen wollte ich auch im Ausland studieren. Aufgrund meiner Herkunft und weil ich Verwandte in Deutschland habe, war die Entscheidung allerdings leicht. So kam ich nach Karlsruhe, wo ich von 1979 bis 1985 Chemieingenieurwesen studierte.

Meine Studienzeit war am Anfang nicht einfach. Ich hatte sehr viel in Mexiko zurückgelassen, meine Familie, meine Freunde und meine Wurzeln. Und das, obwohl ich halb deutsch bin. Aber mit der Zeit lebte ich mich auch in Deutschland ein und lernte dieses Land schätzen. Ich lebe jetzt sehr gern hier.

Nach Beendigung des Studiums fand ich eine Anstellung bei der BASF AG, wo ich noch immer arbeite. Die BASF ist eine große Chemiefirma. Damals arbeiteten über 50 000 Personen im Werk Ludwigshafen. Von Anfang an war ich im Bereich der Forschung tätig, zunächst als betreuender Ingenieur für die Technik in Versuchsanlagen, später in der Verfahrensentwicklung. Zur Zeit bin ich an der Entwicklung eines Verfahrens für Zwischenprodukte bei der Herstellung von Polyamid, einem Kunststoff, tätig. Ich finde meine Arbeit faszinierend, denn die Aufgabenstellung ist vielfältig und herausfordernd.

Kurz nach Beginn meines beruflichen Lebens lernte ich meine spätere Frau Gladys kennen. Wir haben 1999 geheiratet.

Eine weitere große Leidenschaft von mir ist das Reisen. Meine erste selbstorganisierte Reise trat ich mit 16 Jahren an. Ich besuchte damals meinen Onkel Hans in Kanada zusammen mit einem Freund. Danach fuhren wir mit dem Bus von Toronto bis nach Mexiko Stadt zurück und besuchten dabei mehrere Städte wie Montreal, Boston, New York und Denver. Später, als Student, konnte ich viele europäische Länder als Rucksacktourist bereisen. Seit ich arbeite, kommen auch weiter entfernte Ziele in Betracht, wenn auch der Reisestil nicht viel anders ist, als während der Studentenzeit. So reisen wir immer auf eigene Faust und übernachten in einfachen Unterkünften. Während unserer Reisen haben wir sehr viele liebe Menschen kennengelernt, die voll mit Lebenskraft waren. Die liebsten waren diejenigen, die am wenigsten hatten.

Als Student jobbte ich im Rechenzentrum der Universität, um mein Studium teilzufinanzieren. Das war meine erste Begegnung mit Computern. Damals gab es noch keine PC's und kein Internet, aber ich lernte schnell programmieren und wie ein Computer funktioniert. Seitdem interessiere ich mich auch sehr stark für Computer.

Ein weiteres Hobby ist Gitarre spielen. Das kommt inzwischen leider zu kurz. Die Zeit ist nur begrenzt und das Berufsleben fordert ein großes Stück davon, so dass manch Interessantes auf der Strecke bleiben muss.

Auf der sportlichen Seite mag ich schwimmen. Ich gehe jeden Tag schwimmen und fühle mich sehr wohl, seit ich das tue. Wenn wir reisen, ist eine meiner Hauptsorgen, ob es ein Schwimmbecken gibt, wo ich meinen Sport treiben kann.

Auf dem Familientag 2005 in Bensheim wurde ich zum Schriftwart des Familienverbandes gewählt. Ich habe mich auch immer für die Großfamilie und meine Herkunft interessiert. Schon als Kind in Mexiko las ich mit großem Interesse die Chronikblätter. Damals kam mir alles sehr entfernt vor und ich hätte mir nie erträumt, an einem Familientag teilzunehmen oder gar im Familienverband tätig zu sein. Um die Familienmitglieder einander näher zu bringen und die vorhandene Information für alle leichter erreichbar zu machen, habe ich mich entschlossen, die neuen Möglichkeiten der Technik zu nutzen und dieses Website aufzubauen.

Ludwigshafen am Rhein, 2.10.2005



Seitenanfang / English




Bildergalerie Hermann Luyken


Cuautla, Morelos, Mexiko, 1959
Mutter Mireya, und Hermann


Cuautla, Morelos, Mexiko, 1960


Mexiko Stadt, 1964
Hermann, Walter und Elisabeth


Mexiko Stadt, 1964


Mexiko Stadt, 1965


Hacienda San Francisco de Paula, Mexiko, ca. 1965
Hermann, Freunde Adela und Dexter Clow,
Walter, Mireya, Hermann und Elisabeth


Hacienda San Francisco de Paula, Mexiko, ca. 1965
Hermann und Walter


Mexiko Stadt, Februar 1967
Hermann, Elisabeth und Walter


Mexiko Stadt, Juli 1968


Isla Mujeres, Mexiko, April 1971
Walter und Hermann


Sunday River, Maine, USA, 10.2.1976


Vulkan Popocatépetl, Mexiko, 21.5.1976
Hermann, Manuel González, Andrés Dehesa, Federico Holländer


Karlsruhe, Deutschland, 18.9.1981
Job im Rechenzentrum als Student


Agra, Indien, 23.3.1985


Köln/Löwenich, 14.5.1989
Walter und Hermann


Germersheim, 8.1989
Hermann, Elisabeth und Walter


Bangkok, Thailand, 10.1.1994
Hermann und Gladys


Ludwigshafen, 25.8.1998
Bei BASF


Hochzeit, Ludwigshafen, 29.10.1999
Hermann und Gladys


Kerikeri, Neuseeland, 24.3.2003


New York City, 10.9.2003
Gladys und Hermann


San Pedro de Atacama, Chile
16.11.2005


Germersheim, 6.1.2006
Helga, Hermann, Mireya, Gladys und Hermann



Iguazú, Argentinien, 17.11.2006

St. Jakobs, Ontario, 2.6.2007
Hermann und Hans


25.5.2008
Limburg an der Lahn
Hermann und Gladys

16.6.2009
Yarm, Großbritannien

15.5.2010
Amatitlán, Guatemala


22.11.2011
Sierras de Córdoba, Argentinien
Hermann und Gladys

18.9.2012
Bryce Canyon, Utah, USA
Hermann und Gladys

24.10.2013
Kawaihae, Hawaii, Hawaii, USA


19.8.2014
Great Wall, Badaling, Beijing, China

28.10.2014
Los Angeles, California, USA
Gladys und Hermann


Seitenanfang / English





Gedanken


• Es gibt keine Wahrheit, nur die eigene Wahrnehmung.

• Das Leben ist eine aufregende Angelegenheit.



Seitenanfang / English




Verweise Hermann Luyken

Interne Verweise
• Geburtsanzeige, Chronikblatt 1960, Seite 305
• Bestandsaufnahme, Chronikblatt 1960, Seite 320

   Serie "Der Beitrag Mexikos zur europäischen Küche"
• Avocado, Chronikblatt 1993, Seite 41
• Mais, Chronikblatt 1994, Seite 97
• Kürbisse (Zucchini), Chronikblatt 1995, Seite 137
• Paprika (Chili), Chronikblatt 1996, Seite 201
• Bohnen, Chronikblatt 1997, Seite 244
• Tomaten, Chronikblatt 1998, Seite 342
• Vanille, Chronikblatt 1999, Seite 418
• Kakao, Chronikblatt 2000, Seite 478

• Internetpräsenz, Chronikblatt 2006, Seite 199
• Anmerkung zum Luyken'schen Website, Chronikblatt 2007, Seite 207
• Rede zur goldenen Hochzeit der Eltern, Chronikblatt 2008, Seite 275



Seitenanfang / English