Familienverband Luyken



Hedwig Luyken (1895-1965)
Namensregister

Home
Kontakt

English

  Zu Hedwig Luyken:
Stammbaum
Bildergalerie
Briefe
Verweise

Ludwigshafen, 22.6.2009


Hedwig ("Hetty") Wilhelmine Louise Luyken, Generation 11, Ref.Nr. 11-110 (BK0945) Ast WB-O

Geboren: 15.9.1895 in Hemmern/Westfalen
Gestorben: 24.3.1965 in Wuppertal-Elberfeld (Alter: 69 Jahre)

Vater: Hermann Luyken
Mutter: Julie Hinsen

Gatte: Karl Kölker
Heirat: 22.8.1930 in ?

Kinder:
Marie-Luise Kölker (1921-1996)
Carl-Wilhelm Kölker (1924-2007)
H.K. (1929-2009)




Stammbaum Hedwig Luyken



Hendrich Luyken
(ca. 1550-1607)


Hermann Luyken
(1589-1630)


Johannes Luyken
(1624-1691)


Daniel I Luyken
(1665-1724)



Daniel II Luyken
(1703-1784)


Daniel III Luyken
(1733-1807)


Johann Arnold Luyken
(1766-1807)


Hermann Luyken
(1805-1888)



Otto Luyken
(1837-1916)

Hermann Luyken
(1872-1955)

Hedwig Luyken
(1865-1925)


Seitenanfang / English





Bildergalerie Hedwig Luyken


ca. 1909
Hedwig und Gertrud

ca. 1915
Julie, Walter, Hedwig,
Gertrud, Hermann jr. und Hermann

1929
?, Marie-Luise, Hedwig und H.

1931
Hedwig, Carl-Wilhelm, H., Marie-Luise und ?

1935
Konfirmation von Marie-Luise
Vorne: Carl-Wilhelm und H.
Mitte: ?, Julie, Karl, Marie-Luise, Hedwig, ?, ?
Hinten: Hermann, Vater von Karl, ?, ?


Hinten: 1. Wilhelms Sohn, Hedwig, Wilhelm Christ,
Walter Ehrenberg, Trude, 2. Wilhelms Sohn,
Ruth Hinsen, Paul Ehrenberg
Vorne: Hermann, Berta Ehrenberg geb. Hinsen,
Julie, Martha Krippendorf geb. Hinsen,
Walter Hinsen


Hinten: Marliese, Trude, Hedwig,
Walter Hinsen und Frau
Vorne: Julie und Hermann


Hedwig?, Hermann und ?



Seitenanfang / English




Briefe Hedwig Luyken

Vohwinkel, den 4.11.1914

Liebe Tante Elisabeth!

Dein lieber, ausführlicher Brief hat mir sehr viel Freude bereitet; es ist so nett zu wissen, wie Ihr jetzt Euer Leben gezimmert habt. Zu gern würde ich Deiner freundlichen Einladung gefolgt sein, doch Du verstehst, daß es mir augenblicklich nicht möglich ist. Ein Haushalt ohne Mädchen bringt viel Arbeit mit sich; sodann steht mir bald der Besuch meiner Hamburger Freundin bevor. Denke! Unsere Bahnhofstätigkeit hat mit der Einführung des neuen Fahrplans eine wesentliche Einschränkung erlitten; die Verwundeten-Transporte werden jetzt meist andere Strecken geleitet. Nun wird von uns verlangt, uns impfen zu lassen oder die Arbeit dort aufzugeben. Das 7. Armeekorps soll ganz verseucht sein. Ich habe mich zu letzterem entschlossen. Es gibt ja doch nur noch wenig Arbeit! Nun wird kräftig für den bevorstehenden Liebesgabentag geschafft, der am 26. Nov. stattfindet. Da möchten wir gern neben anderem auch Zigarren, Tabak und Kautabak stiften. Den Soldaten im Feld ist das Rauchen ja unbedingt notwendig, wenn sie es in der verpesteten Luft aushalten wollen. Nun wollte ich Dich fragen, ob Du uns einige Hundert Zigarren, Tabak etc. billig von Osterwalds besorgen könntest? Vorausgesetzt, daß es dir keine Mühe macht, natürlich!! -

Vater ist schon seit bereits drei Wochen eingezogen. Erst wurde er in Münster selbst noch ausgebildet und nun kommt er nach Cöln zu den 16ern und muß dort Rekruten drillen. Zu deinem so tapferen Bruder meinen herzlichsten Glückwunsch! Muß das eine Freude gewesen sein, als die Nachricht kam vom Eisernen Ier. Hermann muß sich sehr entwickelt haben in den 6 Wochen. Leider war er noch nicht hier; er hofft zu Sonntag im Neuen Feldgrau zu erscheinen. Vater war schon 2 x hier schon in grau. Der Waffenrock steht ihm ausgezeichnet! Nun ist Onkel Ewald auch schon fort. Wir hatten immer gehofft, ihn noch zu sehen; aber er fuhr eine andere Strecke. Denke! vor einigen Tagen benachrichtigte mich der Bruder meiner Clausthaler Freundin telegraphisch, daß er durch Vohw. käme. Er ist als Fahnenjunker mit. Das war ein lustiges Zusammentreffen, da wir uns persönlich garnicht kannten. Zufällig hatte ich gerade Dienst und konnte ihn noch tüchtig füttern! -

Du bist dann wohl so lieb und teilst mir bald mit, ob Du mir die Zigarren besorgen kannst?

Es grüßt Dich sowie die Kinder und alle Deine Lieben herzlichst

- Deine tr. Nichte Hety -


Seitenanfang / English




Verweise Hedwig Luyken

Interne Verweise
• Bestandsaufnahme, Chronikblatt 1923, Seite 118
• 30. Hochzeitstag der Eltern, Chronikblatt 1924, Seite 185
• Teilnahme II. Familientag 1926 in Wesel, Chronikblatt 1926, Seite 284
• Bestandsaufnahme, Chronikblatt 1927, Seite 345
• Teilnahme III. Familientag 1929 in Düsseldorf, Chronikblatt 1929, Seite 460
• Hochzeitsfeier Hilde Luyken und Erich Kalkoff, Chronikblatt 1932, Seite 66
• Geschichte des Zweiges Berge, Chronikblatt 1958, Seite 229
• Nachruf, Chronikblatt 1965, Seite 82





Seitenanfang / English